Seminar "Auszeichnungssprachen" – Sommersemester 2013    

Maik Stührenberg

Linguistik B.A., Texttechnologie B.A., Texttechnologie und Computerlinguistik B.A., Interdisziplinäre Medienwissenschaft, M.A.     3-4 LP/2 SWS
Donnerstag, 10-12 Uhr, Raum C01-277     Beginn: 08.04.2012
Veranstaltungsnummer:     239645
Modularisierung:     BaLinTT3/23-TXT-BaCL1/23-TXT-BaCL2a/Einführung I/Modul 3 (Wahlpflicht)

Standardisierte Auszeichnungssprachen (Markup Languages) sind ein grundlegender Baustein nahezu jeglicher texttechnologischer Anwendung. Sie ermöglichen die Repräsentation und Informationsanreicherung von Inhalten (vorrangig textueller Art). Bekannte Beispiele sind die Hypertext Markup Language (HTML) zur Auszeichnung von Webseiten, das Textsatzsystem LaTeX, aber auch geisteswissenschaftliche Anwendungen wie die Guidelines der Text Encoding Initiative (TEI Guidelines) oder Docbook.

HTML ist als Auszeichnungssprache Anwendung der Metasprache SGML (Standard Generalized Markup Language). SGML und vor allem dessen Nachfolger XML (eXtensible Markup Language) ist zentraler Gegenstand dieser Veranstaltung. Im Rahmen des Seminars werden die Teilnehmer eine Reihe Auszeichnungssprachen kennen lernen. Darüber hinaus sollen eigene XML-Auszeichnungssprachen entwickelt und deren Instanzen maschinell auf Korrektheit überprüft und in andere Formate überführt werden.

Für den Erwerb eines Leistungsnachweises ist neben der aktiven Teilnahme (inkl. fristgerechter Bearbeitung von Übungen) das erfolgreiche Absolvieren einer modulbezogenen Klausur erforderlich. Diese Klausur dient gleichzeitig als Portfolioleistung im neuen Studienmodell (WiSe 2011/12). Seminarunterlagen und Seminarplan werden in Stud.IP bereit gestellt.


Weitere Veranstaltungen im aktuellen Semester:


Eine Übersicht über frühere Veranstaltungen finden Sie auf der Seite Lehre.